Markt Rimpar

Symbolischer Spatenstich im Neubaugebiet „Bickelsgraben“

33 neue Bauplätze sollen im Neubaugebiet „Bickelsgraben“ im Rimparer Ortsteil Maidbronn entstehen. Auch ein Spielplatz mit dem Motto „Feuerwehr“ ist auf dem Areal am Ortseingang von Maidbronn geplant. Vor kurzem wurde mit der Schaffung von Baustelleneinrichtungs – und Lagerflächen und vorbereitenden Maßnahmen, wie dem Oberbodenabtrag, begonnen. Im Mehlenweg werden schon Kanalarbeiten durchgeführt und neue Schächte gesetzt – nun folgte der symbolische Spatenstich. Zu diesem trafen sich Bürgermeister Bernhard Weidner, Marco Göbet (Leiter Fachbereich Planen und Bauen), Oliver Werner (Fachbereich Planen und Bauen), Alexander Kempf (IB Köhl). Michael Löhe (IB Köhl), Matthias Henfling (BayernGrund), Guido Engelskirchen (Fa. Pfeuffer) und Nina Kießling (Fa. Pfeuffer).

Die Grundstücke sind bei den Bauinteressenten sehr begehrt gewesen. So gab es bereits Anfragen, noch bevor die begonnene Erschließung überhaupt gestartet war. Schon lange wurde in Maidbronn kein Baugebiet mehr ausgewiesen, weil man auf die Nachverdichtung gesetzt hatte. Bauland ist rar in Maidbronn und auch die Bauplätze im Rimparer Baugebiet „Lohenweinberg“, das 2015 erschlossen wurde, sind größtenteils vergeben. Wegen der ungebrochenen Nachfrage sei es an der Zeit gewesen, Interessenten die Möglichkeit eines Eigenheims in Maidbronn zu bieten. Das Neubaugebiet sticht u.a. mit einer Glasfaserleitung mit bis zu 1000 Megabit pro Sekunde hervor. Ab Sommer 2023 können die Bauwilligen dann voraussichtlich ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen. Ein Grund für die Beliebtheit Maidbronns ist, neben einer gut funktionierenden Dorfgemeinschaft, sicher auch die gute Lage Maidbronns. Ländlich geprägt, aber stadtnah. Mit dem Netto- Markt, der am 19.7.2022 eröffnet, gibt es nun auch eine Einkaufsmöglichkeit im Ortsteil.

Der Aufstellungsbeschluss für das Neubaugebiet erfolgte im Jahr 2011. Wegen Verzögerungen durch Grundstücksverhandlungen und planungstechnischen Herausforderungen wurde die Satzungsreife und die Erschießungsplanung 2020 zum Abschluss gebracht. Die nun beginnenden Erschließungsarbeiten werden voraussichtlich bis Sommer 2023 dauern. Die Vergabe der Bauplätze ist bereits durch ein Punkte-System erfolgt. Dabei wurden u.a. Familien und ehrenamtlich Tätige berücksichtigt. Der Kaufpreis richtete sich mit 375 Euro / m2 am aktuellen Marktwert. Die komplette Finanzierung und Erschließung wickelt der Markt Rimpar mit der Fa. BayernGrund ab.
Immer aktuelles zu den jeweiligen Projekten unter www.rimpar.de/aktuelles/projekte