Flüchtlingsunterkunft in Maidbronn


Dezentrale Flüchtlingsunterkunft für bis zu 27 Personen bereitgestellt.


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
zur Unterbringung von Flüchtlingen wurde in Maidbronn eine dezentrale Unterkunft für bis zu 27 Personen bereitgestellt.
Für die Zuweisung von Personen in diese Unterkunft ist das Landratsamt Würzburg zuständig.
Vorgesehen ist die Unterbringung von Familien.
Zur Unterstützung und Betreuung unserer neuen Einwohner haben sich aus dem ehrenamtlichen Helferkreis unserer Marktgemeinde vier Arbeitskreise gebildet.

Weiterlesen ...

Presseinformation der Dachdeckerinnung


Dachdeckerinnung mahnt zur Vorsicht bei Haustürgeschäften und will den Schwarzarbeitssumpf austrocknen


In der gesamten Region Unterfranken gehören sie schon fast zum Alltag – die „Handwerker“ an der Haustüre. Gemeint sind aber nicht etwa dubiose Schlüsseldienste, sondern Dachdecker, die ihre Dienste wie Hausierer anbieten. So begeistert die meist älteren Hausbesitzer von der Freundlichkeit dieser Verkaufstalente oft spontan sind, so bitter ist danach nicht selten die Realität.

Für Karl-Frank Bayer, Obermeister der Dachdecker-Innung Unterfranken, gehören Anrufe enttäuschter Kunden mittlerweile schon fast zum Alltag.

Weiterlesen ...

Schüler der Matthias-Ehrenfried-Grundschule erkunden das Rathaus


Macht es Spaß, Bürgermeister zu sein?


Macht es Spaß Bürgermeister zu sein? Die Gelegenheit zum Stellen dieser und vieler anderer Fragen hatte die Klasse 4a der Matthias-Ehrenfried-Grundschule am 8. März 2016 beim Interview des Bürgermeisters Burkard Losert und dem Besichtigen der Verwaltungsräume im Rathaus.

slz marrim besuchgrundschueler 20160308

Weiterlesen ...

Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept - Würzburger Norden


Im Würzburger Norden wird es ganz konkret - Ergebnisse aus den Arbeits- und Projektgruppen


Die Erarbeitung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) für den Würzburger Norden geht weiter voran.

Im Januar und Februar kamen mehrere Arbeits- und Projektgruppen zusammen um sich mit bestimmten Themen auseinanderzusetzen und konkrete Projektideen für das Allianzgebiet und die zehn beteiligten Gemeinden Rimpar, Bergtheim, Eisenheim, Estenfeld, Güntersleben, Hausen, Kürnach, Oberpleichfeld, Prosselsheim und Unterpleichfeld zu entwickeln.

Weiterlesen ...