Würzburger Norden - Integriertes ländliches Entwicklungskonzept (ILEK)


Einladung zur Zukunfts- und Strategiewerkstatt im Rahmen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) „Würzburger Norden“


Nachdem wir in allen Orten des Würzburger Nordens die Stärken und Schwächen der Orte diskutiert haben, wollen wir nun die Ergebnisse zusammenfassen und eine gemeinsame Strategie formulieren.

Wir werden dazu auch in die Zukunft blicken und Trends und Prognosen auswerten und daraus die Konsequenzen für unsere Region ziehen.

Dazu laden wir alle Bürgerinnen und Bürger

am Mittwoch, den 11. November 2015 um 19:00 Uhr in die Alte Knabenschule in Rimpar

zur Zukunfts- und Strategiewerkstatt im Rahmen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) ein.

Zum ILEK gehören die zehn Gemeinden Bergtheim, Eisenheim, Estenfeld, Güntersleben, Hausen, Kürnach, Oberpleichfeld, Prosselsheim, Rimpar und Unterpleichfeld.

Es ist ein umsetzungsorientiertes Handlungsprogramm, um die Region als Lebens-, Arbeits-, Freizeit- und Naturraum qualitativ weiterzuentwickeln.

Im Mittelpunkt steht die Zusammenarbeit der beteiligten Kommunen, für die es immer wichtiger wird, Ressourcen zu bündeln und vorhandene Potenziale zu nutzen. Gefördert und begleitet wird das ILEK vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken (ALE).

Weitere Informationen finden Sie unter www.Wuerzburger-Norden.de.
Bei Fragen stehen Ihnen gerne Ulrike und Jens Lilienbecker vom Fachbüro, Tel. 09763/9300490 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung!