Kobelweg Rimpar - Ökologie entdecken


Der Weinerlebnisweg auf dem Kobersberg in Rimpar zum Thema Ökologie


Der „Kobelweg Rimpar“ lädt ein, die bunte Vielfalt der Landschaft mit Obstbäumen, Weinreben, Hecken und Wiesen bewusst zu genießen. Eine erlebnisreiche und informative Wanderung erwartet den Besucher. Es gibt viel zu sehen, zu hören und zu fühlen. Besonders die Einblicke und Weitblicke versprechen neue, interessante Perspektiven auf Landschaft und Ökologie.

  Rimparer Kobelweg - Pressemappe

 

Der „Kobel“ steht symbolisch für die „Keimzelle“ des Themenwegs und ist gleichzeitig Ausgangspunkt für den Ökologie-Weinwanderweg durch die Lage „Rimparer Kobersberg“. Das außergewöhnliche Gebäude ist in Anlehnung an einen Eichhörnchenkobel gestaltet und erfüllt die unterschiedlichsten Funktionen.

Wie in einer Höhle vermittelt der Kobel im Inneren das Gefühl von Schutz und Geborgenheit. Eine umlaufende Holzbank lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Gleichzeitig dient das begehbare, begrünte Dach des Kobels als Aussichtsplattform.

Der Blick in die Ferne ist einfach grandios. In und um den Kobel herum begegnen dem Besucher Begriffe zum Thema Ökologie, die erste Fragen aufwerfen, einen Impuls zum Nachdenken geben. Auf sechs Thementafeln entlang des Rundwanderwegs (1 km) werden unkompliziert und kurzweilig Informationen zur Ökologie im Weinbau vermittelt. Kleine Aufgaben fordern dabei zum aktiven Mitmachen auf!

Mit der auf dem Weg erlangten Achtsamkeit eröffnen sich bei der Rückkehr zum Kobel vielleicht ganz neue Perspektiven!
Vom Kobel aus kann man eine fantastische Aussicht genießen.

Bei gutem Wetter reicht die Sicht sogar bis zur Steigerwaldkette. Im Inneren bietet der Kobel einen geschützten Platz zum Verweilen, für eine Rast, zum Nachdenken und Innehalten oder als Treffpunkt für eine gemeinsame Wanderung oder Weinprobe.