Bayern 1 - Bayerns beste Bayern


Es ist geschafft. Rimpar führt nach dem ersten Spieltag erster im Wettbewerb um den Titel „Bayerns beste Bayern". In dem Vergleich des Radiosenders Bayern 1 am Montag trat Rimpar gegen Waldmünchen in der Oberpfalz an und gewann mit 11 Punkten Vorsprung mit 74 Punkten. Rimpars Bürgermeister Burkard Losert, der seine Gemeinde für den Wettkampf angemeldet hatte, zeigte sich schon zu Beginn der Veranstaltung zuversichtlich.

slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_01
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_02
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_03
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_04
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_05

„Die Fußballer spielen in der Landesliga, die Handballer sind Meister in der Bayernliga geworden, also Ballgefühl ist in Rimpar vorhanden." meinte er. „Eine Kopie des personalisierten Ortsschildes mit der Aufschrift „Rimpar hier wohnen Bayerns beste Bayern" habe ich schon auf dem Schreibtisch stehen, jetzt wollen wir das Original".

Um 15.30 Uhr strömten die Einheimischen Richtung Alte Knabenschule, wo der Parcours der Qualifikationstour aufgebaut war. Drei Spiele gab es bei denen die Rimparer beweisen mussten, dass sie gewitzt, schlau, schnell, geschickt und voller Energie sind, wie es sich für „Bayerns beste Bayern" gehört.

Die erste Station war die „Zugspitztour", bei der ein Puk durch eine an Seilen befestigte Halterung auf einer blauen oder roten Route an zahlreichen Löchern vorbeigezogen und schließlich auf der „Zugspitze" eingelocht werden musste. Dies war eine für viele noch zu bewältigende Aufgabe. Schwieriger wurde es dann schon beim „Maßkrug-Schieben". Hier war viel Fingerspitzengefühl gefragt, dass der Maßkrug, der oben durch einen Stab an einer Schiene befestigt war genau im blau markierten Feld stoppte. Die letzte Hürde nannte sich „Fussball-Balance". Über zwei Stangen musste ein Fussball gerollt werden und dann so runterfallen, dass er im unten liegenden Loch landete.

slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_06
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_07
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_08
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_09
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_10

Eine Stunde lang konnten sich groß und klein und jung und alt in den drei Disziplinen üben. Dann sollte es um 16.30 Uhr eigentlich losgehen. Doch wie es das Schicksal so will brach beim letzten Probelauf die Stange des Fußballspiels ab und musste erst repariert werden. Dadurch kam es zu Verzögerungen im Programmablauf. Der Parcours, der eigentlich in zwei Spielabschnitten je 45 Minuten und kurzer Halbzeitpause durchlaufen werden sollte, wurde deshalb in einem Stück durchgezogen. Der guten Stimmung vor der Alten Knabenschule tat das durch die gewitzte Bayern 1 Moderatorin Irina Hanf keinen Abbruch. Hanft ist als gebürtige Würzburgerin selbst waschechte Unterfränkin und fieberte mit Rimpar mit. Auch durch die locker flockige Art des Bürgermeisters kam zu keiner Zeit Langeweile auf. „Wir machen es wie die Bayern in Hamburg" meinte Losert, „damals begann das Spiel auch mit einer Verzögerung und Schalke freute sich schon über die Schale. Am Ende holte dann doch Bayern die Meisterschaft." Mit etwas Verspätung begann dann schließlich der Wettbewerb und Losert legte mit zwei Punkten gleich vor.

Neben vielen Kindern versuchten auch Gemeinderäte, Seniorenräte, Vereinsmitglieder, der Rektor der Maximilian-Kolbe-Schule und Erwachsene aus allen drei Ortsteilen ihr Glück, so dass Rimpar schon zur Halbzeit 43 Punkte erreicht hatte und vor dem Gegner Waldmünchen lag. Heldin des Tages, die in allen drei Disziplinen Punkte für Rimpar einheimsen konnte war die Chefin der Bäckerei Nöth, Elisabeth Nöth, die erst von anderen Mitstreiterinnen zum Erfolg „gezwungen" werden musste, dann aber doch stolz auf ihr Ergebnis war. Nach einer kurzen Flaute nach der zweiten Halbzeit wurden wieder kräftig Punkte gesammelt, so dass Rimpar am Ende als Sieger des Tages hervorging.

slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_11
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_12
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_13
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_14
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_15

Anfangs zeigte sich Losert auf die Frage der Moderatorin wie im Falle eines Falles die Gewinnsumme von 10000 Euro für ein soziales Projekt angelegt werde noch zurückhaltend „Erst wird die Ernte eingefahren, dann wird verteilt" verriet er später mehr: „Wir haben in Rimpar 52 Vereine kultureller und sportlicher Art und in Absprache mit dem Vereinssprecher werden wir dann das Geld verteilen. Auch wenn Rimpar nicht Bayerns beste Bayern werden, eins ist schon jetzt sicher, sie haben einen der „Süßesten Bürgermeister" in Bayern, wie Irina Hanft mehrmals feststellte. Der Radiosender Bayern1 richtet den gesamtbayerischen Wettbewerb für Städte und Gemeinden in diesem Jahr zum ersten Mal aus. Gesucht werden „Bayerns beste Bayern". Aus hunderten von Anmeldungen wurden nun zwei Dutzend Orte, darunter Rimpar, ausgelost, in denen seit Montag jeweils einen Nachmittag lang zwei Orte parallel um die Qualifikation für das große Finale im oberbayerischen Brannenburg im Inntal spielen. Beim Finale am 4. Juni spielen und kämpfen dann zehn Spieler je Gemeinde für ihren Ort. Dem Sieger der acht Finalteilnehmer winken ein personalisiertes Ortsschild und 10.000 Euro für einen guten Zweck.

slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_16
slz_marrim_2011_2011...
slz_marrim_2011_20110516_b1-bayerns-beste-bayern_17

Aus Rimpar aktuell 09/2011 vom 08.06.2011