Markt Rimpar

NEU: Jugendsozialarbeit an der Matthias-Ehrenfried-Schule (JaS)

Pünktlich zum neuen Schuljahr ist sie eingerichtet: die Stelle für Jugendsozialarbeit an der Matthias-Ehrenfried-Schule (MES) in Rimpar. Zum Start besuchten Rimpars Bürgermeister Bernhard Weidner (rechts) und der Geschäftsleiter des Marktes Rimpar Alexander Fuchs (Mitte) die Diplom-Sozialpädagogin Ingrid Gottfried (2.v.r.) und wünschten ihr ebenso wie Jeannine Wendt (links) vom Trägerverein AWO Bezirksverband Unterfranken e.V. und die Schulleiterin der Grundschule Sabine Schneegold (2.v.l.) alles Gute bei ihrer neuen Arbeit. Ingrid Gottfried studierte an der FH in Würzburg und war vorher an verschiedenen Grund-, Mittel- und Förderschulen tätig.

Ihr Büro ist eingerichtet und auch der ein oder andere Schüler war schon bei ihr und hat bei kleineren oder größeren Problemen um Rat gefragt. Als Jugendsozialarbeiterin ist Ingrid Gottfried Ansprechpartnerin für Schüler bei Schwierigkeiten in der Schule, bei Problemen in der Familie und mit Freunden, bei Konflikten mit Mitschülern und in der Zusammenarbeit mit außerschulischen Einrichtungen. Eltern und Erziehungsberechtigten hilft sie bei Erziehungsfragen und bei der Vermittlung von Kontakten zu anderen unterstützenden Einrichtungen. Auch die Lehrkräfte unterstützt sie bei Bedarf bei sozialpädagogischen Projekten und deren Durchführung und bei der Förderung einer guten Klassengemeinschaft oder bei der Konfliktbearbeitung.

Ingrid Gottfried ist jeden Schultag von 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr in ihrem Büro im 2. Stock erreichbar.

Den Flyer mit Infos zur Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) der AWO finden Sie hier

Aktuelles finden Sie in Kürze auf der Homepage der Matthias-Ehrenfried-Grundschule unter www.grundschule-rimpar.de , unter www.awo-unterfranken.de/einrichtungen/jugendsozialarbeit-an-schulen-rimpar.html und unter www.rimpar.de/jugend,-familie-senioren/jugendsozialarbeit-an-der-mes-jas